Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Die Seniorenvertretung soll die Krone absetzen
Verwendung des Bezirkswappens/ Seniorenvertretung und Wikipedia/ Neu: Newsletter der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg

Verwendung des Bezirkswappens
Irgendjemand scheint aufgefallen zu sein, dass die Seniorenvertretungen in den 13 Jahren nach der Verabschiedung der Berliner Seniorenmitwirkungsgesetzes zunehmend selbstbewußter agieren. Jedensfalls ist es kaum anders zu erklären, dass die Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg das Bezirkswappen nicht in der bisherigen Form verwenden soll.



Eine Ausführungsvereinbarung zum Berliner Gesetz über Hoheitszeichen erlaubt zwar die generelle Nutzung der Bezirkswappen zu "künstlerischen, heraldischen und wissenschaftlichen Zwecken" - jedermann (!), wie es dort heißt. Da diese Zwecke aber der Seniorenvertretung trotz langjähriger Nutzung plötzlich abgesprochen werden, ist nur noch eine Verwendung ohne Mauerkrone zulässig. Jedenfalls dann, wenn keine gesonderte Erlaubnis eingeholt wird. Klingt kleinkariert? Ist es wahrscheinlich auch.

Die Seniorenvertretung wird versuchen die Erlaubnis erteilt zu bekomen. Womöglich sind die Hürden hoch, denn die Ausführungsvereinbarung scheint die Genehmigung durch den Innensenator notwendig zu machen (warum nicht gleich ein Senatsbeschluss?)

Seniorenvertretung und Wikipedia
Bei der Recherche zu diesem Newsletter ist aufgefallen, dass der Wikipedia-Eintrag zu Seniorenrätin bzw. Seniorenvertretungen überarbeitungsbedürftig ist.
de.wikipedia.org/wiki/Seniorenrat
Die weitergehenden Rechte, die das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz (BerlSenG) den Seniorenvertretungen zubilligt, werden nicht korrekt dargestellt. Sollte sich unter den Leser*innen dieses Newsletters jemand befinden, der auf Wikipedia aktiv ist, wäre es schön, wenn sich die- oder derjenige dieses Artikels annehmen würde.

Neu: Newsletter der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg
Die Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg beabsichtigt mehr oder weniger monatlich einen Newsletter zu erstellen, der auf uns wichtige Themen oder Veranstaltungen hinweist. Zunächst wird der Newsletter experimentellen Charakter aufweisen. Und sicher wird nicht gleich alles so klappen, wie wir uns das vorstellen. Insofern bitten wir jetzt schon einmal um Nachsicht.

Wir würden uns über eine Bekanntmachung oder Weiterleitung dieser Mail freuen, um den Empfängerkreis zu vergrößern. Wer den Newsletter bestellen will, kann das zunächst unter sv-ts@gmx.de tun. Später werden wir andere Anmeldeverfahren anbieten.




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg
sv-ts@gmx.de
Tempelhofer Damm 165
12099 Berlin
Deutschland

Anrufbeantworter: 030 90 277 - 68 48