Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg 03/2019
Ansprechbar und unterwegs für Sie

Wir sind für Sie da / Tagesspiegel über die Seniorenvertretung / Neue Broschüre: Kostenfrei dabei / In der SPD-Fraktion / Sport und Bewegung im Alter(n) / Zum Abschluss

Wir sind für Sie da
© Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg

In unseren Sprechstunden sind wir für Sie da. Wo und wann die in Ihrer Nähe stattfinden, können Sie auf der Homepage der Seniorenvertretung einsehen. Auf Einladung kommen wir auch gerne für eine Mobile Sprechstunde in jede Senioreneinrichtung des Bezirks. Wenn es ein konretes Anliegen gibt, können Sie uns aber auch einfach eine eMail schreiben: seniorenvertretung@ba-ts.berlin.de

Wolfgang Pohl im Tagesspiegel Leute Newsletter
Im Newsletter für Tempelhof-Schöneberg vom 19. November hat Sigrid Kneist für den Tagesspiegel das Mitglied der Seniorenvertretung Wolfgang Pohl kurz porträtiert und zu seiner Arbeit in der Seniorenvertretung befragt.
© Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg

Wolfgang Pohl vertritt die Seniorenvertretung u.a. in den Ausschüssen für Straße, Verkehr, Umwelt, Grün und Umwelt sowie im Sportausschuss des Bezirks. Der Fußverkehr ist z.B. einer der Schwerpunkte der Seniorenvertretung und verbindet die Arbeit in beiden Ausschüssen, denn "die Füße stellen das zentrale Fortbewegungsmittel älterer Menschen dar" (7. Altenbericht). So gehören behindernde Gehwegpoller beseitigt. Und wenn Gehwegschäden vorhanden sind, braucht es keine auf Dauer angeschraubten Schilder, sondern deren Ausbesserung. Das Interview für den Tagesspiegel kann hier aufgerufen werden.

Neue Broschüre: "Kostenfrei dabei
– Angebote für ältere Menschen in Schöneberg-Nord".
Seit dem 20.11. gibt es die neue Broschüre für den Schöneberger Norden, die vom Bezirksamt in Kooperation mit der Seniorenvertretung erstellt wurde. Auf 24 Seiten sind Sprach- und Bewegungsangebote, Rentenberatung und Offenes Café, Ansprechpartner*innen, Adressen usw. aufgelistet. Hauptsache, es kostet nichts. Die Broschüre wird in den Seniorenfreizeitstätten und den Bibliotheken des Schöneberger Nordens verfügbar sein. Und sie kann hier abgerufen werden.

"Kostenfrei dabei" - für viele Rentner*innen wird das immer wichtiger: 62 Prozent aller Altersrenten betrugen im Jahr 2016 weniger als 1000 Euro, 48 Prozent sogar weniger als 800 Euro.
Eines der kostenlosen Angebote ist die Vernissage für die Bilder der Ausstellung "Zwischen Welt und Alltag" mit der Lesung von den Gedichten der Seniorenvertreterin Karin Böttcher, von der schon im letzten Newsletter berichtet wurde. Am 26. November von 14 Uhr bis 15.30 Uhr im Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark in der Kurmärkischen Straße.

In der SPD-Fraktion
Am 18. November waren die Vorstandsmitglieder der Seniorenvertretung - Joachim Pohlmann und Peter Witt - Gast in der SPD-Faktion Tempelhof-Schöneberg. Es wurde sich - wie schon zuvor in anderen Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung - sehr angeregt über gemeinsame Ziele und Herausforderungen in der Senior*innenpolitik ausgetauscht.
© SPDFraktionTS - Joachim Pohlmann erläutert, warum die Notfalldose im Kühlschrank lebensrettend sein kann

Sport und Bewegung im Alter(n)
Im letzten Newsletter wurde eine Präsentation im Sportausschuss des Bezirks angekündigt. Nach unserer Meinung ist die Stadt noch nicht hinreichend auf den Zuwachs der Älteren eingerichtet und der Bezirk muss sich mehr Gedanken über aktivierende Bewegung und Prävention im Alter machen. Nichtfunktionierende Technik hat den Vortrag der Seniorenvertretung verhindert.

Die Präsentation wird am 10. Dezember im Rathaus Schöneberg nachgeholt. Die Präsentationsfolien sind hier als pdf-Datei abrufbar.

Newsletter der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg
Die Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg erprobt den Newsletter noch und er wird vielen Senior*innen noch nicht bekannt sein. Deshalb würden wir uns über eine Bekanntmachung oder Weiterleitung dieser Mail freuen, um den Empfänger*innenkreis zu vergrößern. Wer den Newsletter bestellen will, kann das hier tun. Es öffnet sich ein Formular, in das man seine eMail-Adresse eintragen kann.

----------------

Zum Abschluss:
Grundfarben der digitalen Landschaftsgestaltung - Friedenau 2019
© Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg

Was oft aussieht wie ein technischer Hinweis auf Wasser- und Gasleitungen, ist Streetart von cymk_dots. Es sind die Farben, die viele von uns vom Drucker kennen (Cyan, Yellow, Magenta & Key für den Schwarzanteil), die der Streetartist für seine Kacheln und Platten nutzt. Ein Grund mehr die Augen beim nächsten Spaziergang offen zu halten, gerade in den nördlichen Stadtteilen des Bezirks.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg
sv-ts@gmx.de
Tempelhofer Damm 165
12099 Berlin
Deutschland

Anrufbeantworter: 030 90 277 - 68 48
sv-ts@gmx.de
www.seniorenvertretung-tempelhof-schoeneberg.de